Dienstag, 2. April 2013

Dub-Dai am Creadienstag

Letzte Wochen sind wir aus unserem 8-Tägigen Urlaub in Dubai (Aaron Sohn: "Dub-Dai") zurückgekommen und wer denkt, dass man in Dubai (und Umgebung) nichts sehen und erleben kann täuscht sich. Aufgrund des "schlechten" Wetters (jajaja, mit der Misere hier nicht zu vergleichen, aber bewölkte 25 Grad sind in den Emiraten auch nicht alltäglich) haben wir unsere Strandpläne überm Haufen geworfen und sind viel herumgefahren (das Auto haben wir SEHR günstig bei Hertz gemietet). 

Mein absoluter Highlight der Reise war der Besuch der Masdar City, einer Öko-Stadt unweit von Abu Dhabi. Einer Stadt, die bloß von Solarenergie versorgt wird und in der keine Fossilen Treibstoffe zum Einsatz kommen. Die kleinen, ferngesteuerten Elektroautos waren nicht nur für unseren Sohn ein Erlebniss auch wir haben uns wie auf einem anderen Planeten gefühlt. Die Plannung der Stadt wurde zum Teil von meinem Studienzeitidol Norman Foster geleistet, was sich in klaren Linien des Interrieurs widerspiegelt. Was mich aber am meisten begeistert hat ist die Tatsache, dass Foster und sein Team es geschafft haben, trotz des hypermodernen Themas das Traditionalle nicht ausser Acht zu lassen, wie man rechts sieht. 

Aaron Sohn hatte seinen Spaß beim spielen in zahlreichen "Family Parks" (Parks mit unzähligen Spielplätzen, die nach Alter "sortiert" sind. Inklusive Hüpfburg und Riesenrutschen) in Abu Dhabi (Corniche Family Park, gratis) und Dubai (Dubai Creek Park, Eintritt 5 UAD/1 EUR) und im Aquarium des Hotels Atlantis.
Die Mama hatte auch irren ihren Spaß in der Shopping Mall und im Stadtteil "Al Satwa" wo sich Stoff und Nähzubehörgeschäffte aneinander reihen. In "Al Satwa" lässt sich auch sehr gut (indisch) essen - sollte es jemanden nach Dubai verschlagen mein Favorit war
"Ravi", super günstig und super lecker!

Da dieser Eintrag eigentlich auch ein Creadienstag Eintrag ist will ich euch das Prototyp meines Bommeltuchs vorstellen. Den Stoff habe ich in drei Farben aus Dubai mitgenommen und bastle gerade an einer verkaufswürdigen Version. Die erste, mit Jersey unterlegt und abgesteppt, ist leider im Müll gelandet. Für die im Bild habe ich den Stoff nur einfach genommen, einen Rollsaum gemacht und dann das Bommelband angenäht. Das Ergebniss überzeugt mich noch nicht 100%ig. Was meint ihr?

Mehr Kreatives gibt's wie jeden Dienstag bei heutigem Creadienstag! ;-)

Kommentare:

  1. Stach mit gleich ins Auge,sieht fast aus wie mein
    Pfadfindertuch!
    Grüße von Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde es toll! Solche Tücher kann man einfach nicht genug haben!
    Liebe Grüße
    Jumanojo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...