Samstag, 26. Juli 2014

Look who's back!

Komplett vernachlässigt habe ich mein Blog im letzten Jahr. Nicht dass sich nicht getan hätte, aber irgendwie war der Schritt zum Computer um länger als 10 Minuten am Stück was zu machen entweder zu mühsam oder schlicht unmöglich. 


Was hat sich getan? am 27. März 2014 um 16:00 hat Konstantin, unser zweiter Sohn das Licht der Welt erblickt. Geplant war eine Supernatürlichehebammengeburt, geworden ist wieder ein Kaiserschnitt, der diesmal (erstes Kind kam per Notkaiserschnitt) auch in der Tat kaiserlich war. Die Schmerzen danach eher weniger. Egal. Konstantin kam mit 4530g und 53cm und haute uns alle um, denn wir glaubten unseren Freunden nicht und dachten das locker schubsen zu können da wir ja schon ein Kind haben. Denkste. Wir haben bei null angefangen und sind jetzt bei 4 Monaten angekommen. Der Alltag mit 2 Kindern ist anstrengend, wird aber immer wieder entlohnt wenn man sieht wie sie jetzt schon davon profitieren und wie viel Liebe in der Luft ist.

Kurz bevor Konstantin auf die Welt gekommen ist haben wir unser 180cm Bett in ein überdimensionales 320cm Familienbett umgebaut. Dank ihm und der Möglichkeit im Liegen zu Stillen schlafen wir seit der Geburt alle sehr sehr gut. Kinder Wecken auch nicht einander auf und auch sonst, ist unser neuester Zuwachs ein recht guter Nachtschläfer. Tagsüber schaut es im Moment anders aus, immer wieder 15 Minuten Powernaps zwischendurch, nur im Tragetuch wird ein Bisschen länger geschlafen. Deswegen ist meine Nähzeit im moment kaum vorhanden und wird für superschnelle Projekte genutzt. Ich hoffe, dass sich bald ein Rhytmus einstellt und ich wieder mehr machen kann.

Was gibt's noch? Neues ist auch, dass ich mich spontan dazu entschlossen habe eine Ausbildung zu AFS Stillberaterin zu machen. Der Entschluss kam aus meinen eigenen Stillproblemen heraus und der maßlosen Dankbarkeit gegenüber meiner und allen Stillberaterinnen die ihre Arbeit ehrenamtlich machen. 

Da ich seit gestern auch im Besitz eines Laptops bin, hoffe ich mich wieder öfters melden zu können denn der Weg zu diesem ist nicht so weit!








Kommentare:

  1. Hey. Schön wieder mal von dir zu lesen. Und herzlichen Glückwunsch zum zweiten Kind. Mir gings damals ähnlich. Ich hab auch gedacht, dass das zweite Kind einfach zu nebenher läuft, aber in Wirklichkeit war bei uns im ersten Jahr mit 2 Kindern wirklich Ausnahmezustand. Alles Gute!
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...